Grundsteinlegung der KiTa in BochumDer Bedarf an guten Kita-Plätzen in Bochum ist weiterhin hoch. Die VBW BAUEN UND WOHNEN GMBH packt deshalb an. Am 6. Oktober wurde der symbolische Grundstein für den Bau einer neuen Kindertagesstätte im Stadtteil Laer gelegt. Gekommen hierzu waren auch Oberbürgermeister Thomas Eiskirch und Bezirksbürgermeisterin Andrea Busche. Bis voraussichtlich August 2018 entsteht an der Alten Wittener Straße 25 nun eine Einrichtung mit bis zu 90 Plätzen für Kinder zwischen null und sechs Jahren.

"Wir sind froh, dass wir mitten in Laer auch Kindern einen Raum fürs Großwerden geben können", erklärte VBW-Geschäftsführer Norbert Riffel bei der Grundsteinlegung. Schließlich wird die neue Kita den kleinen Gästen einiges zu bieten haben: Helle Räume in kindgerechtem Design etwa, ein frisches und fröhliches Farbkonzept oder der Erlebnispark auf dem Außengelände. Hinzu kommt die umweltgerechte und nachhaltige Ausführung des Gebäudes. Sie wird über den Anforderungen der Energieeinsparverordnung im Passivhausstandard liegen.

Das freut auch Thomas Eiskirch.: "Die VBW wird deutlich über drei Millionen Euro in den Bau der Kindertagesstätte investieren", so der Bochumer OB. Er wies zugleich auf die gute Zusammenarbeit zwischen der VBW und der Stadt in der Planungsphase der Kita hin. Die liegt auch Norbert Riffel am Herzen: "Wir nehmen mit dem Bau dieser Kindertagesstätte gerne ein Stück Verantwortung für die Zukunft Bochums wahr", erklärt der VBW-Geschäftsführer. In den Überlegungen der VBW spielte zudem die Nähe des Kita-Standortes zu ihrem Quartier Laerfeld eine wichtige Rolle. "Die hier wohnenden Familien können mit ihren Kindern so eine adäquate Betreuung gleich in der Nachbarschaft finden", betont Norbert Riffel.

Rainer Backwinkel, Prokurist und Leiter der Bauabteilung der VBW, spannte die anwesenden Kinder mit Detailinformationen noch ein wenig auf die Folter. So gab es für das bereits Ende 1999 von der VBW angekaufte Grundstück vor der Entscheidung zur Realisierung der Kindertagesstätte diverse Verwertungsideen. Ferner führt er den ökologischen Aspekt des Neubaus genauer aus. "Der Umgang mit dieser umweltschonenden Gebäudetechnologie könnte Teil des pädagogischen Konzeptes der Erzieherinnen sein", so die Anregung von Rainer Backwinkel.

Er sprach zudem all denjenigen die besten Wünsche aus, die zum Gelingen des Projektes beitragen können. Dazu zählen neben den Verantwortlichen bei der VBW und der Stadt Bochum auch die ausführende Baufirma und der künftige Betreiber der Kindertagesstätte, der Caritasverband für Bochum und Wattenscheid e.V.

Norbert Riffel: "Mit dieser Grundsteinlegung ist die Kita Alte Wittener Straße 25 nun auf einem guten Weg!"

Ansprechpartner bei der VBW: Ralf von Berswordt-Wallrabe, 0234 310-280, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!